Hessische Rundfunk im Trafohaus in Wissenbach

Der Hessische Rundfunk interessiert sich für Museen mit besonderen Sammlungen. So stieß Reporter Mike Marklove auf das Trafohaus in Wissenbach mit seiner komplexen Fernmeldetechnik. So war er zutiefst erstaunt , als ihm die Telefonvermittlungsanlage vorgeführt wurde. Eine Technik die von 1927 bis 1995 ihren Dienst tat und in einigen Elementen noch heute funktioniert. Die neueste Errungenschaft besteht darin , dass die alte Telefonzelle vor dem Gebäude wieder zum Leben erweckt wurde. Das Regionalmuseum Eschenburg hat ein 58 Jahre altes “Münzfernsprechgerät” geschenkt bekommen und Gerhard Herget und Joachim Hundt tüftelten so lange , bis der Veteran nach Einwurf von 20 Pfennigen wie zu alten Bundespostzeiten funktioniert – natürlich nur intern. Die Reportage unter dem Titel “Telefonieren wie anno dazumal” können sie sich hier anhören:

 

KRU_0880 Kopie

Gerhard Herget erklärt die Vermittlunganlage

KRU_0898 Kopie

Die  Telefonzelle wieder zum Leben erweckt

KRU_0896 Kopie

Joachim Hundt gibt Auskunft über die komplizierte Technik eines “Münzers”.