Aktuelles

 

Der  Vorstand des Regionalmuseums Eschenburg nach den Wahlen von 2.7.2020

WIN_8558

v.l. Götz Konrad (Beisitzer) Irene Krüger (1.Vorsitzende) Melanie Krüger (2.Vorsitzende) Gerhard Herget (Kasse) Gertraud Feldes-Gerhold (Beisitzerin) Wolfgang Hofheinz (Beisitzer)   Winfried Krüger (Schriftführer/Öffentlichkeitsarbeit)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Geschichte längst vergangener Tage hautnah nacherleben lassen – diese Idee verfolgten seit Anfang dieses Jahres drei heimische Geocacher ( = Geocaching bekannt als koordinatengestützte Schnitzeljagd).Die Rahmengeschichte des geplanten Geocaches beruht auf wahren Begebenheiten und Persönlichkeiten aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Um die Geschichte  authentisch darstellen zu können, traten drei begeisterte Geocacher an das Regionalmuseum Eschenburg heran, um die dafür ideal geeigneten Räumlichkeiten im Heimatmuseum Eibelshausen für Filmaufnahmen zu nutzen.

Der Drehtag mit sechs Darstellern, zahlreichen Requisiten und einem mehrseitigem Drehbuch fand noch vor Beginn der pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen statt.Mittlerweile sind alle Filmsequenzen fertig bearbeitet und die ersten Geocacher konnten die Geschichte in Form eines Geocaches nacherleben. Die Resonanz in der Geocaching-Community ist groß und sicherlich werden einige Geocacher auch gerne im Nachgang das Heimatmuseum Eibelshausen als Drehort besuchen wollen, sobald dieses nach weiteren Lockerungen der Kontaktbeschränkungen wieder öffnen kann.

Im folgende einige Schauplätze im Heimatmuseum

 

KRU_1864 Kopie 2

KRU_1878 Kopie

KRU_1888 Kopie

KRU_1889 Kopie

P1040025 Kopie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

“Herrliches Hessen” im Trafohaus und in der Schulscheune. Der Hessische Rundfunkt  produzierte dieser Tage für die beliebte Sendung auch in der Eiershäuser Schulscheune. Dort waren die Sammlungen von Holighaus-Waschmaschinen und Wintersprtgeräte interessant. Im Wissenbacher Trafohaus war es schon aufwendiger.Es wurde ein Handlungsverlauf zwischen der (funktionierenden) Telefonzelle und der Vermittlungsanlage hergestellt. Eindrücke von den Dreharbeiten soll diese Auswahl vermitteln. Die Sendung soll am 21.11.2017 um 20.15 Uhr ausgestrahlt werden.

_WIN1650 Kopie

_WIN1647 Kopie

_WIN1660 Kopie

In der Ski-und Schlittensammlung

_WIN1673 Kopie

_WIN1695 Kopie

Ein Teil der Sammlung von Holighaus Bottich- Waschmaschinen

_WIN1712 Kopie

_WIN1613 Kopie

Das Trafohaus in Wissenbach -Museum für Bergbau und Fernmeldetechnik

_WIN1732 Kopie

Eine der Kamerafrauen wählt eine besondere Perspektive

_WIN1782 Kopie

Diese Kamerafrau fand die Vögel auf der Telefonleitung originell.

_WIN1800 Kopie

Vorbereitungen zum Dreh

_WIN1816 Kopie

Moderator Dieter Voss wartet auf eine Regieanweisung

_WIN1831 Kopie

Hat geklappt! Museumsmitglied Joachim Hundt und Dieter Voss

_WIN1843 Kopie

Joachim Hundt erklärt, wie eine Vermittlungsanlage funktioniert

_WIN1847 Kopie

_WIN1852 Kopie

Und immer wieder faszinieren die Geräusche

_WIN1862 Kopie

_WIN1752 Kopie

Freude über den Drehschluss