Vorsicht! Frisch gestrichen! Malerei und Collagen von Sigrid Holighaus

“Eiershausen ist die Quelle der materiellen und geistigen Erinnerungen der Künstlerin. Das Wegwerfen der alten, aufgebrauchten Überreste scheint ihr wie der Verrat an ihre Kindheit. Viele Anregungen für ihre Kunst stammen aus der Zeit ihrer Jugend…die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit, das Erinnern wird bei ihr nicht nostalgisch verklärt, sondern kritisch hinterfragt. Da ist es für mich fast logisch, dass in diesem Haus, das sich mit dem vergangenen Leben in der Region beschäftigt, eine Auswahl ihrer Arbeiten gezeigt wird,” (Burgi Scheiblechner bei der Einführung in die Ausstellung von Sigrid Holighaus, 16. September 2018)

KRU_1401 Kopie

Sigrid Holighaus vor ihren Arbeiten

KRU_1432 website

KRU_1438 website

KRU_1451 website

KRU_1457 website

Diese Arbeit war der Auslöser für den Titel der Ausstellung

KRU_1534-3 Kopie

Irene Krüger begrüßte die zahlreichen Besucher zur Ausstellungseröffnung

KRU_1522 Kopie

KRU_1523 Kopie

KRU_1525 Kopie

KRU_1552 Kopie

Burgi Scheiblechner würdigt das Werk von Sigrid Holighaus

KRU_1557 Kopie

KRU_1564 Kopie

KRU_1572 Kopie

KRU_1520 Kopie

Sigrid Holighaus freut sich über den gelungenen Auftakt ihrer Ausstellung

Sonderausstellung “Unsere 80er Jahre – Ein Jahrzehnt stellt sich vor”

Diese Bilderfolge gibt einen kleinen Überblick in die Ausstellung – ein Besuch lässt viele Thematiken erlebbarer machen.

 

KRU_7918 Kopie

KRU_7871 Kopie

Eleganter Auftritt

KRU_7872 Kopie

Diese Kompaktanlage war seinerzeit ein Hit

KRU_7863 Kopie

Ein Apple II

KRU_7937 Kopie

Kofferradio plus size – der Ghettoblaster

KRU_7848 Kopie

Urgestein Sinclair ZX und damalige Literatur

KRU_7849 Kopie

Die Serie “Dallas” brachte das Dallastelefon auf den Markt – mit Tastatur im Telefonhörer

KRU_7851 Kopie

Analogkameras !!

KRU_7865 Kopie

Masters of the Universe stellen sich vor

KRU_7867

Die Kultzeitschrift für die Jungen

KRU_7873 Kopie

KRU_7878 Kopie

Stricken war “in”

KRU_7920 Kopie

Geschirr aus den 80ern und der Tortenboden wurde erfunden

KRU_7853 Kopie

Kultfilme mit Langzeitwirkung

 

Struwwelpeter aus der Nähe betrachtet

KRU_5507 Kopie

KRU_5484-1 Kopie

Eine Auswahl der 100 Struwwelpeter-Bücher

KRU_5508 Kopie

KRU_5558 Kopie

Der fliegende Robert hat den Überblick

KRU_5551 Kopie

Nur die Füße vom Zappel Philipp sind zu sehen

KRU_5682 Kopie

Bei seinem Einführungsvortrag beleuchtete Winfried Krüger das Lebenswerk von Heinrich Hoffmann als Arzt und die Entstehungsgeschichte seines Welterfolges “Der Struwwelpeter”

KRU_5692 Kopie

Rief sehr viel  Beifall  hervor: Sybille Holighaus trug ihre Version des Struwwelpeters auf Platt vor

KRU_5710 Kopie

Uta Kasper las aus einer modernen Version des Struwwelpeter vor :”Der Cyber-Peter”

KRU_5699 Kopie

KRU_5708 Kopie

Die Lesung kam an !

KRU_5496 Kopie

Ratsch ist der Daumen ab !

KRU_5655 Kopie

Der böse Friederich wütet sogar als Scherenschnitt

KRU_5498 Kopie

Die kleinste Ausgabe des Bilderbuches

KRU_5542 Kopie

Auch für Kriegspropaganda musste der Struwwelpeter herhalten

KRU_5686 Kopie

Uschi Schneider gestaltete für die Ausstellung eine Struwwelpeterfigur

Süßes zu Ostern – Zuckerhasen-, Schokoladen- und Backformen ( 4.3. – 25.3. 2018)

Ein Bilderbogen vom Aufbau, Details von Backformen und  ihr Inhalt  und vom Eröffnungssonntag am 4. März 2018

 

 

KRU_5251

KRU_5256

KRU_5260 Kopie

KRU_5257 Kopie

KRU_5266 Kopie

Aufmarsch der  Hasen

KRU_5013 Kopie

KRU_5241 Kopie

KRU_5287 Kopie

Irene Krüger begrüßt die Museumsbesucher zu der Auftaktveranstaltung

KRU_5299-2 Kopie

Bürgermeister Götz  Konrad lobt die Aktivitäten des Museums. Als Museumsbesucher waren auch Landrat Wolfgang Schuster und Erster Kreisbeigeordneter Stephan Aurand gekommen.

KRU_5307 Kopie

Monika Rheinganz-Schreiner und ihr Ehemann wechselten sich mit interessanten Informationen über die Geschichte der Schokoladenformen ab

KRU_5323 Kopie

KRU_5310 Kopie

Klaus Schreiner berichtete Wissenswertes  über die Geschichte der Zuckerhasen

KRU_5329 Kopie

Freute sich über das Besucherinteresse

KRU_5331 Kopie

 

 

“Kleines ganz groß” – Eindrücke vom Eröffnungstag

Am vergangenen Sonntag wurde im Heimatmuseum in Eibelshausen Kleines ganz groß – Fotograf Jochen Schmidt (Sinn) nimmt uns mit auf eine Reise in den Mikrokosmos. Was mit dem bloßen Auge klein und unscheinbar erscheint, wirkt auf den Fotos beeindruckend und groß. Groß war auch das Interesse der Besucher am ersten Ausstellungstag, wie unsere Bilder zeigen.

Weitere Bilder können Sie auf Jochen Schmidts Webseite entdecken:
https://js-multivision.weebly.com

mikro-foto- (2 von 16)

Eine Schwebefliege

mikro-foto- (1 von 16)

Eine Honigbiene fliegt die Kamera an

mikro-foto- (3 von 16)

Detail eines weiblichen Hirschkäfers

mikro-foto- (15 von 16) mikro-foto- (14 von 16) mikro-foto- (13 von 16) mikro-foto- (12 von 16) mikro-foto- (11 von 16)   mikro-foto- (8 von 16) mikro-foto- (7 von 16) mikro-foto- (5 von 16) mikro-foto- (4 von 16) mikro-foto- (16 von 16)