Struwwelpeter aus der Nähe betrachtet

KRU_5507 Kopie

KRU_5484-1 Kopie

Eine Auswahl der 100 Struwwelpeter-Bücher

KRU_5508 Kopie

KRU_5558 Kopie

Der fliegende Robert hat den Überblick

KRU_5551 Kopie

Nur die Füße vom Zappel Philipp sind zu sehen

KRU_5682 Kopie

Bei seinem Einführungsvortrag beleuchtete Winfried Krüger das Lebenswerk von Heinrich Hoffmann als Arzt und die Entstehungsgeschichte seines Welterfolges “Der Struwwelpeter”

KRU_5692 Kopie

Rief sehr viel  Beifall  hervor: Sybille Holighaus trug ihre Version des Struwwelpeters auf Platt vor

KRU_5710 Kopie

Uta Kasper las aus einer modernen Version des Struwwelpeter vor :”Der Cyber-Peter”

KRU_5699 Kopie

KRU_5708 Kopie

Die Lesung kam an !

KRU_5496 Kopie

Ratsch ist der Daumen ab !

KRU_5655 Kopie

Der böse Friederich wütet sogar als Scherenschnitt

KRU_5498 Kopie

Die kleinste Ausgabe des Bilderbuches

KRU_5542 Kopie

Auch für Kriegspropaganda musste der Struwwelpeter herhalten

KRU_5686 Kopie

Uschi Schneider gestaltete für die Ausstellung eine Struwwelpeterfigur

Süßes zu Ostern – Zuckerhasen-, Schokoladen- und Backformen ( 4.3. – 25.3. 2018)

Ein Bilderbogen vom Aufbau, Details von Backformen und  ihr Inhalt  und vom Eröffnungssonntag am 4. März 2018

 

 

KRU_5251

KRU_5256

KRU_5260 Kopie

KRU_5257 Kopie

KRU_5266 Kopie

Aufmarsch der  Hasen

KRU_5013 Kopie

KRU_5241 Kopie

KRU_5287 Kopie

Irene Krüger begrüßt die Museumsbesucher zu der Auftaktveranstaltung

KRU_5299-2 Kopie

Bürgermeister Götz  Konrad lobt die Aktivitäten des Museums. Als Museumsbesucher waren auch Landrat Wolfgang Schuster und Erster Kreisbeigeordneter Stephan Aurand gekommen.

KRU_5307 Kopie

Monika Rheinganz-Schreiner und ihr Ehemann wechselten sich mit interessanten Informationen über die Geschichte der Schokoladenformen ab

KRU_5323 Kopie

KRU_5310 Kopie

Klaus Schreiner berichtete Wissenswertes  über die Geschichte der Zuckerhasen

KRU_5329 Kopie

Freute sich über das Besucherinteresse

KRU_5331 Kopie

 

 

“Kleines ganz groß” – Eindrücke vom Eröffnungstag

Am vergangenen Sonntag wurde im Heimatmuseum in Eibelshausen Kleines ganz groß – Fotograf Jochen Schmidt (Sinn) nimmt uns mit auf eine Reise in den Mikrokosmos. Was mit dem bloßen Auge klein und unscheinbar erscheint, wirkt auf den Fotos beeindruckend und groß. Groß war auch das Interesse der Besucher am ersten Ausstellungstag, wie unsere Bilder zeigen.

Weitere Bilder können Sie auf Jochen Schmidts Webseite entdecken:
https://js-multivision.weebly.com

mikro-foto- (2 von 16)

Eine Schwebefliege

mikro-foto- (1 von 16)

Eine Honigbiene fliegt die Kamera an

mikro-foto- (3 von 16)

Detail eines weiblichen Hirschkäfers

mikro-foto- (15 von 16) mikro-foto- (14 von 16) mikro-foto- (13 von 16) mikro-foto- (12 von 16) mikro-foto- (11 von 16)   mikro-foto- (8 von 16) mikro-foto- (7 von 16) mikro-foto- (5 von 16) mikro-foto- (4 von 16) mikro-foto- (16 von 16)

Rundgang durch die Krippenausstellung

DSC_0923-1 Kopie

Krippe aus dem Erzgebirge

DSC_0932 Kopie

Viele Fragen waren zu beantworten

KRU_4061 Kopie

KRU_3966 Kopie

Gulicher Kastenkrippe

KRU_4057 Kopie

Nur an dieser Krippe dürfen die Figuren in die Hand genommen werden

DSC_0929 Kopie

KRU_4062 Kopie

Krippen aus Papier

DSC_0919 Kopie

Jerusalem-Krippe. Die größte Krippendarstellung in der Ausstellung

KRU_3973 Kopie

Ein Hingucker ist auch die Santon Krippe aus der Provence

Die folgenden Fotos zeigen Detailansichten unterschiedlicher Krippen-Darstellungen

 

KRU_4002 Kopie

Diese Darstellung zeigt deutlich den jeweiligen Zeitgeschmack: erkennbar an den musizierenden Kindern.

KRU_3971 Kopie a

Krippe aus Papier

KRU_3972 Kopie

Detail einer Höhlenkrippe

KRU_3980 Kopie

KRU_3985 Kopie

KRU_4011 Kopie

KRU_3987 Kopie

Krippe aus Peru

KRU_3990 Kopie

KRU_3991 Kopie

Exakte Wiedergabe des Faltenwurfs

KRU_4007 Kopie

Eibelshausen – 123 Jahre Konfirmationen

Die Sonderausstellung “Eibelshausen – 123 Jahre Konfirmationen” entwickelte sich schon am ersten Ausstellungstag zu einem Publikumsmagneten. Die erste Frage an Wolfgang Hofheinz “Wo ist mein Konfirmationsbild?” war sehr häufig zu hören. Viele Besucher entdeckten nicht nur ihre “eigenen” Bilder , sondern suchten auch nach Konfirmationsjahrgängen von Verwandten und Bekannten  – und es war ein willkommener Anlass für viele Eibelshäuser `mal wieder ins Gespräch zu kommen.

_KRU3793 Kopie

Sehr übersichtlich ist die Foto- und Textschau aufgebaut

_KRU3786 Kopie

_KRU3794 Kopie

_KRU3798 Kopie

_KRU3799 Kopie

Zuweilen musste man schon genau hinschauen

_KRU3811 Kopie

_KRU3806 Kopie

Bei Zweifelsfragen wurde schnell geholfen

_KRU3776 Kopie

Wolfgang Hofheinz freut sich über das Besucherinteresse